Wichtige Information der Theaterfreunde Affalterbach „Die Lemberger“ e.V. zum Thema Corona-Virus

Liebe Theaterfreunde

Wir haben lange gewartet und haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, aber die aktuelle Corona Pandemie und alle daraus resultierenden Reglungen lassen uns keine andere Wahl!

Die Theaterfreunde Affalterbach „Die Lemberger“e.V. sagen die Spielsaison 2021 ab!

Wir sind uns einig, dass wir unter den gegebenen Umständen und den gesetzlichen Auflagen keinen normalen und ordentlichen Spielbetrieb gewährleisten können.

Wir sind überaus traurig über diese Absage, sehen aber keine seriöse Alternative um die Gesundheit unserer Gäste und unserer Mitglieder nicht zu gefährden.

Wir freuen uns, Euch auch in Zukunft wieder an unserem Theater begrüßen zu dürfen.

Bis dahin wünschen wir Euch alles erdenklich Gute und vor allem viel Gesundheit.

Die Lemberger



Die Lemberger – des send mir

Bereits seit 1983 sind wir die Theaterfreunde Affalterbach. Von der alten, unbeheizten Lemberghalle bis in unsere heutige Dorfbühne: Mundarttheater ist unsere Leidenschaft.

Mit uns hat die Verbindung von Mundartspiel und schwäbischer Gemütlichkeit ihren Platz und seine Freunde auch in unserer schnelllebigen Zeit gefunden.
Das beschauliche Ambiente des kleinen Theaters in Wolfsölden vermittelt dem Zuschauer hautnahes Geschehen. Bis hin zu den hinteren Plätzen ist die Nähe zwischen Theater und Publikum stets fühlbar.

Wir freuen uns darauf, auch Sie bei unserem nächsten Auftritt unseren Gast nennen zu dürfen.

Saison 2020 ausverkauft

Sehr geehrte Theaterfreunde,

Wir müssen Ihnen mitteilen dass es für die Saison 2020 leider keine Karten mehr gibt!

Bis auf sehr wenige Einzelplätze sind wir restlos ausverkauft.

Wir bedauern, dass wir nicht alle Kundenwünsche erfüllen konnten!

Unser Kartentelefon ist ab sofort abgeschaltet.

Vielen Dank und schöne Weihnachten.

Die Lemberger

Amnesie für Fortgeschrittene

Amnesie für Fortgeschrittene

Alfred Heinze befindet sich nach einem Unfall in der Klinik Bruchfeld. Durch einen Schlag an den Kopf leidet er an einer seltenen Form von Gedächtnisschwund. Immer wenn er einschläft, erwacht er anschließend als irgendeine fremde Person. In der Regel jemand prominentes aus Funk und Fernsehen, bzw. bekannte Köpfe der Geschichte. Und er schläft sehr oft ein. Zum Leidwesen seiner Verlobten Maria und seiner Mitpatienten, sowie des Klinikpersonals, erinnert er sich an nichts aus seinem wirklichen Leben. So verwirrt er alle immer wieder mit seinen Kapriolen, wenn er als ehemaliger Bundespräsident, als Filmschauspieler, oder als begnadeter Sänger etc. erwacht. Besonders interessant wird es, als ein Dieb sein Unwesen in der Klinik treibt. Eine verschworene Gemeinschaft aus Patienten und Krankenschwester, versucht mit Hilfe des ahnungslosen Alfreds, dem Täter eine Falle zu stellen. Das ist allerdings nicht ganz so einfach, wie man es sich eigentlich gedacht hat. Auch der Polizeibeamte, Inspektor Kojambel, hat so seine Probleme mit den schillernden, immer wieder wechselnden Persönlichkeiten des Alfred Heinze.

  • Samstag: 25.01.2020
  • Freitag: 31.01.2020
  • Samstag: 01.02.2020
  • Freitag: 07.02.2020
  • Samstag: 08.02.2020
  • Freitag: 14.02.2020
  • Samstag: 15.02.2020
  • Freitag: 28.02.2020
  • Samstag: 29.02.2020
  • Freitag: 06.03.2020
  • Samstag: 07.03.2020
  • Freitag: 13.03.2020
  • Samstag: 14.03.2020
  • Freitag: 20.03.2020
  • Samstag: 21.03.2020
  • Freitag: 03.04.2020
  • Samstag: 04.04.2020
  • Freitag: 17.04.2020
  • Samstag: 18.04.2020
  • Samstag: 25.04.2020

Kartenpreis: 14,00 Euro

Der „Barwagen“ ist ab 18:30 Uhr geöffnet
Beginn der Vorstellungen: 20.00 Uhr (Einlass und Bewirtung ab 19.00 Uhr)

Die Darsteller

Alfred Heinze – Patient der Unfallklinik – Dominic Stuis
Karle Besenbinder – Zimmergenosse von Alfred – Hans Kerschner
Kurt Klopfer – Kumpel von Karle – Horst Schäfer
Dr. Mechthild Wusler – Chefärztin der Klinik – Jacqueline Storz
Oberschwester Waltraud – Oberschwester der Klinik – Marion Völlm
Maria Schmidtke – Verlobte von Alfred – Armagan Münez
Schwester von Veronika – Krankenschwester der Klinik – Gabriele Küster-Schumann / Anika Scheck

Inspektor Kojambel – Polizeibeamter im Dienst – Cagatay Cesuroglu

Hinter den Kulissen

Regie: Silke Staudenmaier-Raddatz
Soufflie: Anika Scheck
Technik: Marc Weigle / Kevin Kerschner / Uwe Völlm
Bühnenbild: Alfred Leiensetter / Dominic Stuis
Küche / Theke / Service Bar: Die Mitglieder der Theaterfreunde Affalterbach
Bilder: Michael Ilg Fotodesign

Wichtige Information der Theaterfreunde Affalterbach „Die Lemberger“ e.V. zum Thema Corona-Virus

Liebe Theaterfreunde,

der Spielbetrieb in der Dorfbühne Wolfsölden und damit alle anstehenden Veranstaltungstermine müssen aufgrund der aktuellen Corona-Epidemie bis auf Weiteres ausgesetzt werden! Die Rückerstattung der Eintrittsgelder erfolgt zeitnah.

Trotz der angespannten Lage sollte jede und jeder einen kühlen Kopf bewahren und verantwortungsvoll und angemessen mit der Situation umgehen. Panik und Angst sind die schlechtesten Ratgeber in einer solchen Lage.

Sollte sich an der Situation grundlegend etwas ändern, teilen wir dies der Öffentlichkeit selbstverständlich umgehend mit.

Der Vorstand der Lemberger

Die Lemberger – des send mir

Bereits seit 1983 sind wir die Theaterfreunde Affalterbach. Von der alten, unbeheizten Lemberghalle bis in unsere heutige Dorfbühne: Schwäbisches Mundarttheater ist unsere Leidenschaft.

Mit uns hat die Verbindung von Mundartspiel und schwäbischer Gemütlichkeit ihren Platz und seine Freunde auch in unserer schnellebigen Zeit gefunden.
Das beschauliche Ambiente des kleinen Theaters in Wolfsölden vermittelt dem Zuschauer hautnahes Geschehen. Bis hin zu den hinteren Plätzen ist die Nähe zwischen Theater und Publikum steht´s fühlbar.

Wir freuen uns darauf auch Sie bei unserem nächsten Auftritt unseren Gast nennen zu dürfen.

Saison 2020 ausverkauft

Sehr geehrte Theaterfreunde,

Wir müssen Ihnen mitteilen dass es für die Saison 2020 leider keine Karten mehr gibt!

Bis auf sehr wenige Einzelplätze sind wir restlos ausverkauft.

Wir bedauern, dass wir nicht alle Kundenwünsche erfüllen konnten!

Unser Kartentelefon ist ab sofort abgeschaltet.

Vielen Dank und schöne Weihnachten.

Die Lemberger