Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/1/d391743121/htdocs/Kunden/TheaterfreundeAffalterbach/wp-content/themes/Divi/includes/builder/functions.php on line 5892
Saison 2005 - Die Geschichte vom Stinkerkäs' - Theaterfreunde Affalterbach

INHALT

Es ist kein Morgen wie jeder andere, als der ‚Schreiner Sepp‘ in seiner Werkstatt erwacht. Am Abend zuvor hat er bei der Weihnachtsfeier des Musikvereins zu viel gebechert! Die folgen sind ein schwerer Kopf und ß das Schlimmste ß er weiss von der letzten Nacht so gut wie nichts mehr. Seltsamerweise findet er in seiner Werkstatt eine Leiter mit einer abgebrochenen Sprosse und vermisst auch seinen Geldbeutel.

Seinem Sohn Frank geht es auch nicht viel besser, denn auch er war auf der Weihnachtsfeier und hat, wie auch immer, einen kaputten Fensterladen mit nach Hause gebracht. Auch Sigmund, Dorfpolizist mit Leib und Seele, hat wohl zu tief ins Glas geschaut und kann den Ablauf des Abends nicht mehr nachvollziehen. Seine Erinnerung an die vergangene Nacht sind eine schwere Kopfverletzung und eine abgebrochene Leitersprosse. Seiner Meinung nach muss er wohl auf Einbrecherjagd gewesen sein und hat dabei eins mit der Leiter über den Kopf bekommen. Ausserdem vermisst er seine Schnupftabakdose und hat die Hosen vom Schreiner Sepp an.

Ein wenig Aufschluss geben kann Eugenie, die alte Pfarrhaushälterin. Sie will den Dorfpolizisten in der letzten Nacht in ihrem Schlafzimmer auf Einbrecherjagd gesehen haben, denn schliesslich hat man ihr in derselben Nacht den ‚Stinkerkäsä‘ vom Fenstersims ihres Schlafzimmers gestohlen.

Brenzlig wird es allerdings, als Hugo, der Dirigent des Musikvereins, auftaucht. Man weiss, dass er seine Zwillingstöchter hätet wie seinen Augapfel. Umso schlimmer, dass er im Schlafzimmer seiner Tochter die verlorengeglaubte Schnupftabakdose und den Geldbeutel entdeckt !

Evi, eine der Zwillinge, nutzt die allgemeine Verwirrung um die nächtlichen Geschehnisse genüsslich aus und bringt die anscheinend gedüchtnislosen Männer arg in Bedrängnis.

ROLLEN

ROLLE NAME SCHAUSPIELER
trinkfreudiger Schreinermeister Sepp Hämmerle Rainer Zinger
schlagfreudige Schreinermeistersgattin Pauline Hämmerle Bettina Clauss, Margrit Keller
der schlitzohriger Sohn Frank Hämmerle Hans Kerschner
trinkfester Polizist Siegmund Eiferling Alfred Leiensetter
schlagfeste Polizistengattin Klara Eiferling Margot Mäller, Heike Oäwald
Stinkerkäsberaubte Pfarrhaushälterin Eugenie Schlotterbeck Brigitte Knapp
motorsägender Zwillingsvater und degenschwingender Dirigent Hugo Häberle Roland Kress
ämerikän gärl und schwäbische Verlobte Tina Häberle alias Evi Häberle Liane Frey, Sandra Wiesinger
Souffleuse Verena Budde
Regie Edith Grabert

Jede Namensähnlichkeit mit noch lebenden Personen ist rein zufällig